Wir über uns

Der Sportfischer-Club Hohenbrunn e.V. verfügt über ein "eingezäuntes" Vereinsgewässer im Raum Bad Aibling und ein Stück von der Sempt incl. Zuchtweihern. Der Weiher ist mit diversen einheimischen Fischarten, wie z.B. Schleie, Karpfen, Zander, Hecht, etc. besetzt und hat eine Wasserfläche von ca. einem Hektar. Die Sempt beherbergt Bachsaiblinge, Bachforellen aber auch Regenbogenforellen.

 

Unsere Aktivitäten im Verein sind vielfältig: Neben unseren regelmäßige Treffen in unserem neuen Vereinsheim, der Sempthüttn in Forstinning, trifft man sich natürlich auch am Fischwasser zum An-, Königs- und Pokalfischen oder anderen Vereinsveranstaltungen bzw. Aktivitäten.

Natürlich wird an den Gewässern nicht nur gefischt und gefeiert sondern auch "gearbeitet"

Vor und während der Angelsaison ist allerhand zu erledigen. Von üblichen Gartenarbeiten bis zum notwendigen Fischbesatz wird alles rund um das Gewässer erledigt und gepflegt. Die obligatorische Brotzeit darf an diesen Tagen natürlich nicht fehlen, da dies auch eine Gelegenheit ist die Kameradschaft im Verein zu pflegen oder Fischerlatein auszutauschen. Danke an dieser Stelle an alle Beteiligten für Euer Engagement im Verein, ohne dies vieles nicht möglich wäre. Unsere Mitglieder sind übrigens verpflichtet, mindestens zwei Mal im Jahr an Vereinsveranstaltungen oder Arbeitstagen teilzunehmen. Dies ist notwendig und lohnend, da wir mit den Einnahmen aus diesen Aktivitäten unsere "Mitgliedsbeiträge subventionieren" ! Aktuell sind mind. 2 Arbeitsdieste pro Mitglied im Jahr laut Satzung gefordert bzw. pro nicht erbrachtem Arbeitsdienst "50 Euro" zusätzlich zum aktuell gültigen Vereinsbetrag fällig. Aufgrund der vielfältigen Aufgaben und Termine denken wir derzeit über eine Erhöhung auf 3 Termine bzw. eine Limitierung der Teilnahme pro Termin nach, da wir die Erfahrung gemacht haben, dass es Termine gibt, wo zu viele Mitglieder da sind aber auch Termine gegeben sind, die nicht ausreichend besetzt werden können.

Natürlich gibt es über das Jahr auch weitere Highlights:

Wir beteiligen uns z.B. jedes Jahr am Hohenbrunner Dorffest (sofern dies wetterbedingt stattfindet) oder beim Apfel- und Honigmarkt mit unserer "Steckerfischbraterei".  Am Christkindlmarkt waren wir in der Vergangenheit  ebenfalls im Ort mit einem eigenen Stand vertreten, wo wir wegen der kalten Jahreszeit dann unsere legendäre Fischsuppe neben weiteren Fischereiprodukten im Angebot hatten. Falls sich genügend Mitglieder finden, organisieren wir auch jedes Jahr eine Weihnachtsfeier oder ein Sommerfest für unsere Mitglieder nebst Familienangehörigen, Freunden und Förderern des Vereins. Eine aktive Beteiligung mit unserer Standarte an Umzügen oder Veranstaltungen wie z.B. der Frohnleichnamsprozession bzw. dem Volkstrauertag  erfolgt ebenfalls wenn sich eine ausreichende Anzahl von Mitgliedern findet

Apropos Tradition:

Unsere Königskette hat mittlerweile mehr als 25 Taler im Gehang und wird jährlich beim traditionellen Königsfischen für die kommende Saison vergeben ausgefischt bzw. vergeben. Der Fischerkönig muß natürlich mit einer ordentlichen Brotzeit und der Erweiterung der Königskette zunächst “bluten”. Bis heute war dies für die Könige aber eine willkommene Belastung, da neben monetären Aspekten auch “ein bisserl Stolz” dabei ist. Im Herbst jeden Jahres treffen sich "oberbayerischen Könige" aller Fischereivereine zum oberbayerischen Fischereitag. Dort findet dann ein Umzug der Könige mit ihren Vereinskameraden nebst Standartenträger statt, um beim anschließenden Wettfischen den "oberbayerischen König" zu ermitteln.

Unser Stolz:

Eine besondere Leistung stellt im Verein die ständige Fisch- und Tierausstellung in der Hauptschule Riemerling dar, die unser ehemaliger Vorstand, Hans Kleinbauer, mit viel Liebe und Sachverstand sozusagen “federführend” erstellt und bis zu seinem Ableben auch gepflegt hatte. 2019 wird die Ausstellung wegen Abriss und Neubau der Grundschule temporär von der Schule eingelagert. Wie zu hören ist, soll die Ausstellung nach Fertigstellung der Schule wieder fester Bestandteil der Aula werden.

Bewerber:

Der Verein besteht aktuell aus 24 Mitgliedern. Grundsätzlich besteht aktuell die Möglichkeit neue Mitglieder aufzunehmen. Interessenten sollten sich bitte beim 1. Vorstand, Karl Schmidt-Dillitzer, bewerben, der mit seinen Kollegen aus dem Vorstand dann über die Aufnahme im Verein von Fall zu Fall entscheidet. Neu ist seit 2016, dass wir neue Mitglieder nur noch nach einen "Probejahr" von 1 Jahr aufnehmen, da wir leider nicht nur positive Erfahrungen mit Neumitglieder in der Vergangenheit gemacht hatten. Da es bei uns eher familiär zugeht, sind sich alle einig, dass das neue Mitglied zu uns auf Dauer "passen" muß. Der offizielle "Aufnahmebetrag" wird daher auch erst nach Ablauf des Probejahres fällig. Der Mitgliedsbeitrag ist von Anfang an zu leisten.